Sechs Unternehmen erhalten IHK-Gütesiegel „TOP-Ausbildungsbetrieb“

(16.06.2017) In den vergangenen Monaten haben sich sechs weitere Unternehmen das Ziel gesetzt, ihre hervorragende Ausbildungsqualität unter Beweis zu stellen und somit als „IHK TOP-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet zu werden. Die Anstrengungen haben sich gelohnt, denn die Firmen Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG (Hasbergen), Kötter & Siefker GmbH & Co. KG (Osnabrück), Modehaus Schulte GmbH (Schapen), PCO Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG (Osnabrück), Sparkasse Emsland (Meppen) sowie die Sparkasse Osnabrück nahmen erfolgreich am Zertifizierungsverfahren zur betrieblichen Ausbildungsqualität der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim teil.
Die Betriebe erhielten das Gütesiegel jetzt im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung aus den Händen von IHK-Präsident Martin Schlichter. Dieser erklärte anlässlich der Verleihung: „Mit dieser Auszeichnung wollen wir gerade in Zeiten von erhöhtem Fachkräftemangel Unternehmen mit einem erstklassigen Konzept zur Personalentwicklung und Fachkräftegewinnung herausstellen. Sie können stolz auf sich sein, denn die Ausbildung in Ihrem Unternehmen ist top.“
Das Zertifizierungsverfahren der IHK ist mehrstufig konzipiert: Auf Basis eines umfangreichen Fragebogens und einer Analyse durch die IHK-Ausbildungsberater erfolgt ein zusätzliches Prüfgespräch im Unternehmen. Ein unabhängiges Auditoren-Team aus erfahrenen Personal- und Ausbildungsleitern untersucht dabei kritisch die Abläufe und Methoden der betrieblichen Ausbildung. „Wir wollen die Unternehmen unterstützen, damit sie mit ihrer exzellenten Ausbildungsqualität motivierte junge Leute für eine ‚Karriere mit Lehre‘ gewinnen“, betonte Schlichter.
Insgesamt sind seit dem Start des Zertifizierungsverfahrens „IHK TOP-Ausbildungsbetrieb“ 31 Betriebe aus der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim ausgezeichnet worden.
Ausbildungsbetriebe, die sich für eine Zertifizierung interessieren, können sich mit der IHK in Verbindung setzen.